OBERARM­STRAFFUNG

Sie wollen eine Oberarmstraffung durchführen lassen?

Speziell nach starker Gewichtsreduktion kann eine stark erschlaffte Haut an den Oberarmen zurückbleiben (Winkearm). Diese erschlaffte Haut empfinden viele PatientInnen als besonders störend. Durch eine Oberarmstraffung kann diese überschüssige Haut und das Fett­gewebe durch einen operativen Eingriff entfernt werden.

Ist die Oberarmhaut straff, die Proportionen der Arme passen jedoch nicht zur restlichen Figur, dann empfiehlt sich eine Fettabsaugung, um den Armen eine schlankere Kontur zu verleihen.

Oberarmstraffung
Meiner persönlichen Philosophie entsprechend ist die Natürlichkeit des Ergebnisses von größter Bedeutung.

Zu den häufigsten Straffungs-Eingriffen neben den Oberarmen zählen auch

Welche Operationstechnik kommt bei der Oberarmstraffung zum Einsatz?

Bei der Oberarmstraffung wird die überschüssige, erschlaffte Haut und das darunterliegende Fettgewebe durch einen Schnitt in der Achselhöhle oder durch einen spindelförmigen Schnitt von der Achselhöhle in Richtung Ellenbogen entfernt.

Neben dem Bestreben einer möglichst dezenten Narbenbildung, muss bei der Oberarmstraffung ein grosses Augenmerk auf die, in Richtung Achsel ziehenden, Lymphgefäße gelegt werden. Die Wahl der richtigen Operationstechnik wird in einem ausführlichen, persönlichen Beratungsgespräch abgeklärt.

Um den Effekt der Oberarmstraffung auch langfristig zu erhalten, empfehle ich Ihnen eine gesunde Ernährung und regelmäßige Bewegung.

Sie möchten weitere Informationen zur Oberarmstraffung?

Einfach ein persönliches Beratungs- und Aufklärungs­gespräch per Telefon +43 (0)650 900 100 8 oder Kontaktformular vereinbaren.

Ich nehme mir gerne Zeit für Sie!

Die häufigsten Fragen zur Oberarmstraffung auf einen Blick

Die Straffung der Oberarme wird in meiner Ordination in Vollnarkose durchgeführt. Nach dem Eingriff müssen für 2 Tage Kompressionsverbände getragen werden. Die Körperpflege kann am darauffolgenden Tag unter der Dusche erfolgen – keine Vollbäder. Auf starke körperliche Anstrengungen und sportliche Aktivitäten sollte 4 Wochen verzichtet werden.

Wie bei jedem operativen Eingriff gibt es bestimmte Risiken. Daher ist es auch um so wichtiger, dass Sie Ihre Oberarmstraffung nur von einem Facharzt mit der richtigen Qualifikation (plastische, ästhetische und rekonstruktive Chirurgie) und der entsprechenden Erfahrung durchführen lassen.

Trotz aller Sorgfalt kann es jedoch in seltenen Fällen zu Lymphstau, Durchblutungs- und Wundheilstörungen, Schwellungen, Infektionen und Nachblutungen sowie Schmerzen und Spannungszuständen kommen. Ich informiere Sie gerne in einem persönlichen Gespräch ausführlich über mögliche Gefahren.

Je nach Therapieplan können Narben in der Achselhöhle und/oder von der Achselhöhle in Richtung Ellenbogen entstehen. Die Narben verblassen im Laufe der Zeit.

Je nach Größe des Eingriffes und dem besprochenen Therapieplan sind zwischen 1 – 3 Stunden zu rechnen.

Das endgültige Ergebnis der Oberarmstraffung ist nach etwa 3 – 6 Monaten sichtbar.

Je nach beruflicher Tätigkeit und Ausmaß des operativen Eingriffes ist eine 2 – 3 wöchige Pause angeraten.

Die Kosten können je nach Ausgangsbefund variieren.

Gerne kläre ich die Details, Ihre Wünsche und Vorstellungen in einem ausführlichen Beratungsgespräch.

Sie interessieren sich für weitere ästhetische Eingriffe?

Meine Kompetenzen in der ästhetisch plastischen und rekonstruktiven Chirurgie.