Facharzt für ästhetische plastische rekonstruktive Chirurgie, Dr. Rene Kaplan-Zulkowski

BRUSTVER­GRÖSSERUNG (Mammaaug­men­tation)

Brustvergrößerungen sind eine der meist durchgeführten plastisch-chirurgischen Eingriffe bei Dr. Rene Kaplan in Salzburg / Mondsee

Als Facharzt für die ästhetische, plastische Chirurgie und Spezialist für Brustvergrößerungen kann ich Ihnen durch meine langjährige Erfahrung eine individuelle und optimale Operationstechnik anbieten.

ERGEBNISSE durchgeführter Brustvergrößerungen

Brustvergrößerung - Beispiel 1:

Wunsch der Patientin nach größeren Brüsten und einem betont vollen Dekolleté.

kleine Brust mit wenig Volumen wenig Brust und kein Dekollete
Operative Planung von Brustvergrößerung
Brustvergrößerung durch Einsatz von tropfenförmigen Silikonimplantaten Ergebnis einer Brustvergrößerung mit tropfenförmigen Implantaten, Schönheitschirurgie Mondsee und Salzburg

Brustvergrößerung - Beispiel 2:

Nach zwei Schwangerschaften hatte sich bei der Patientin das Brustgewebe deutlich zurückgebildet. Die Patientin wünschte sich eine volle und vor allem natürlich erscheinende Brust. Um das gewünschte Ergebnis zu erzielen wurden anatomische (tropfenförmige) Implantate eingesetzt.

deutlich zurückgebildetes Brustgewebe wenig Brustgewebe und zurückgebildete Brust nach Schwangerschaft
volle Brust und natürliches Erscheinungsbild durch Brustvergrößerung natürliche Brust durch Brustvergrößerung mit tropfenförmigen Implantaten

Brustvergrößerung - Beispiel 3:

Nach mehreren Schwangerschaften hatte sich bei dieser Patientin das Brustgewebe deutlich zurückgebildet. Dazu kam noch eine leicht ptotische (hängende) Brust. Der Wunsch war ein sehr natürliches Erscheinungsbild. Eingesetzt wurden extrem weiche und nahezu nicht tastbare Implantate.

zurückgebildetes Brustgewebe und hängende Brust nach Schwangerschaften hängende Brust und zurückgebildetes Brustgewebe
operative Planung einer Brustvergrößerung, Dr. Kaplan FA für plastische und ästhetische Chirurgie in Salzburg und Mondsee
straffe und volle Brust nach Brustvergrößerung volle und natürliche Brust durch Brustvergrößerung mit Implantaten

Die Brustvergrößerung ist eine der bekanntesten plastischen chirurgischen Operationen, die immer häufiger durchgeführt wird. Meiner persönlichen Philosophie entsprechend ist die Natürlichkeit des Ergebnisses von größter Bedeutung. Größe und Form der Brust können entsprechend dem Patientenwunsch individuell geformt werden, ohne das natürliche Aussehen zu vernachlässigen. Durch ein sehr gutes Probesystem kann ein postoperatives Ergebnis simuliert werden. Dadurch ist eine sehr hohe Patientenzufriedenheit zu erzielen.

In der Regel wird die Schnittführung in der Brustumschlagfalte durchgeführt wobei kaum wahrnehmbare Narben bleiben. Als Alternative kann der Schnitt auf in der Achselhöhle oder am Warzenhofrand erfolgen. Welche Schnittführung bei der Brustvergrößerung zur Anwendung kommt und ob das Implantat ganz, teilweise oder nicht unter den Brustmuskel gelegt werden soll, muss im Einzelfall besprochen werden. Besonders bei Brustoperationen ist eine persönliche und vor allem ausführliche Beratung sehr sinnvoll.

DUAL-PLAIN-METHODE / TECHNIK

Operatinstechnik zur Brustvergrößerung, Dual-Plain-Methode als plastisch-chirurgischer Eingriff bei Dr. Kaplan in Salzburg / Mondsee Die Dual-Plain-Methode ist die von mir am häufigsten angewendete Operationstechnik. Dabei wird die obere Hälfte des Brustimplantates bis knapp unterhalb der Brustwarze unter den Brustmuskel und die untere Hälfte des Implantates frei in das Brustgewebe gelegt. Sie ist eine Mischtechnik aus subglandulärer und submuskulärer Implantation und verbindet die Vorteile der beiden Techniken (schönes Dekolleté und schöne Fülle im unteren Brustbereich). Bitte informieren Sie sich in einem persönlichen Beratungsgespräch über die für Ihren Fall optimale Implantationsmethode.

SUBMUSKULÄRE IMPLANTATION

In vielen Fällen wird das Silikonimplantat auch gesamt unter den Brustmuskulatur gelegt. Dies bewirkt, dass über dem Implantat eine dickere Gewebeschicht liegt und der Übergang am Dekolleté sehr schön und harmonisch verläuft. Diese Technik findet bei sehr schlanken Frauen mit wenig Fett- und Drüsengewebe sehr oft Anwendung. Eine eventuell sichtbare Implantatkante wird hier durch den Muskel bedeckt. Ein zusätzlicher Vorteil dieser Implantationstechnik sind wesentlich seltener vorkommende Verhärtungen.

SUBGLANDULÄRE IMPLANTATION

Operationstechnik zur Brustvergrößerung, Subglanduläre Implantation als Technik zur Vergrößerung der Brust bei Dr. Kaplan in Salzburg und Mondsee Das Implantat wird oberhalb des Brustmuskels (unter der Brustdrüse) plaziert. Dies zeigt sich als vorteilhaft, wenn bereits vor der Operation eine größere Brust und eine leichte Brusterschlaffung vorliegt. Dadurch kann diese Erschlaffung ausgeglichen werden. Das Brustgewebe selbst bleibt dabei weitgehend unberührt. Ist die Brusterschlaffung jedoch zu deutlich muss gleichzeitig zur Brustvergrößerung eine Bruststraffung durchgeführt werden.

INJEKTION VON EIGENFETT

Eine Brustvergrößerung durch Injektionen von Eigenfett wird von mir in wenigen Fällen alternativ angeboten. Sie können mich zu dieser natürlichen Alternative gerne befragen. In einem persönlichen und ausführlichen Beratungsgespräch können wir klären, ob eine Brustvergrößerung mit Eigenfett in Ihrem Fall in Frage kommt.

Implantate mit Silikongel zur Brustvergrößerung

Zur Brustvergrößerung wurden und werden von mir bei meinen Patientinnen ausschließlich Implantate mit Silikongel der Firma Allergan eingesetzt. Dieses Füllmaterial hat eine natürliche Konsistenz und kann nicht ausfließen. Die Brustimplantate weisen eine raue Oberfläche auf und wachsen in das Brustgewerbe ein. In Form (z.B. rund oder tropfenförmig – anatomisch) und Größe / Höhe steht eine große Auswahl zur Verfügung. Dies ermöglicht eine dem Kundenwunsch entsprechende, optimale Gestaltung der Brust.

Die von mir verwendeten Silikonimplantate müssen nicht mehr ausgewechselt werden. Sie sind keiner Alterung unterworfen und gehören zu den besten Implantaten (mit lebenslanger Garantie) die weltweit verfügbar sind.

Worauf muss bei einer Brustvergrößerung geachtet werden?

Die Brustvergrößerung erfolgt mit einem stationären Aufenthalt unter Vollnarkose im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Salzburg. Ein Tag Klinikaufenthalt sowie eine deutliche Einschränkung der Aktivitäten über ca. 14 Tagen muss einkalkuliert werden. Nach der Operation sind meist nur geringe Schmerzen, ähnlich einem Muskelkater, zu verspüren. Es ist mit einer Schwellung und anfänglichen veränderten Sensibilität der Brüste zu rechnen. Vollbäder sind in den ersten drei postoperativen Wochen nicht empfehlenswert. Auf die Ausübung von Sportarten die vor allem den Brustmuskel beanspruchen sollte für mindestens 6 Wochen verzichtet werden. Weiters ist für 6 Wochen Tag und Nacht ein Sport-BH (den Sie in der Klinik erhalten) zur Stabilisierung des Ergebnisses zu tragen.

Welche Risiken können bei einer Brustvergrößerung auftreten?

Wie bei jedem operativen Eingriff gibt es bestimmte Risiken. Daher ist es auch um so wichtiger, dass Sie Ihre Brustvergrößerung nur von einem Facharzt mit der richtigen Qualifikation (plastische, ästhetische und rekonstruktive Chirurgie) und der entsprechenden Erfahrung durchführen lassen. Somit werden Komplikationen im vorhinein so weit wie möglich reduziert. Trotz aller Sorgfalt können jedoch in seltenen Fällen Infektionen, Verkapselungen (Kapselfibrose), Blutungen oder Verziehungen / Verschiebungen des Implantates vorkommen. Ich informiere Sie gerne in einem persönlichen Gespräch ausführlich über mögliche Gefahren.

Bei von mir durchgeführten plastisch-, ästhetisch-chirurgischen Eingriffen haben Sie die Garantie und Sicherheit, dass ich Sie auf dem gesamten Weg persönlich betreue. Ich stehe Ihnen vom ersten Beratungsgespräch bis zum Abschluss der Therapie natürlich für alle Fragen zur Verfügung.

Welche Fragen werden bei Brustvergrößerung häufig gestellt?

Bleibt meine Stillfähigkeit nach der Brustvergrößerung erhalten?
Bei der Brustvergrößerung wird die Stillfähigkeit kaum beeinflusst. Wichtig ist, dass bei der Operation die Drüsengänge nicht durchtrennt und auf eine Schnittführung, die die Brustwarze nicht berührt, geachtet wird.

Kann ich mit Brustimplantaten weiterhin zur Brustkrebsvorsorge gehen?
Sie können auch weiterhin regelmäßig zur Vorsorge gehen. Sie sollten Ihren Radiologen jedoch darauf hinweisen, dass Sie eine Brustvergrößerung durchführen lassen haben. Er wird dann nur eine Seitenaufnahme Ihrer Brust machen.

Sie benötigen weitere Informationen zur Brustvergrößerung oder wünschen ein persönliches Beratungs- und Aufklärungsgespräch? Dann rufen Sie mich an unter Telefon +43 (0)650 / 900 100 8 oder senden Sie ein Email an kaplan.rene@gmail.com.

Ich nehme mir gerne Zeit für Sie!

an den Seitenanfang  Seitenanfang